Crypto lobby difende i portafogli auto-ospedalieri

Crypto lobby difende i portafogli auto-ospedalieri e il P2P da un presunto giro di vite del governo

Mentre tutti aspettano i nuovi regolatori di KYC e AML, molti parlano per tenere i portafogli non ospitati liberi da controlli.

I principali attori del lobbismo criptico statunitense stanno uscendo in difesa dei portafogli non detentivi.

Martedì scorso, la Blockchain Association ha pubblicato un nuovo rapporto che presenta Bitcoin Rush alle autorità di regolamentazione le opzioni politiche per i portafogli non custoditi.

Mercoledì, il Coin Center ha pubblicato una perizia di Jai Ramaswamy, anch’esso in difesa di tali portafogli

La Blockchain Association è un’organizzazione commerciale per l’industria del cripto, mentre il Coin Center è un’organizzazione no-profit focalizzata sulla difesa del decentramento davanti ai politici. Entrambi hanno sede a Washington, D.C.

Ramaswamy attualmente lavora sulla conformità per la società madre di Celo, C Labs, ed è stato in precedenza il capo della divisione anti-riciciclaggio del Dipartimento di Giustizia. Il suo pezzo si è concentrato sul ruolo del Bank Secrecy Act nel criptaggio e sull’aumento dell’ansia normativa per la finanza decentralizzata e le transazioni peer-to-peer. In queste aree mancano gli intermediari che le autorità di regolamentazione fanno pressione per mantenere i dati finanziari.

Ramaswamy e la Blockchain Association concordano sul fatto che gli sforzi per far rispettare la legge antiriciclaggio sono i più adatti per le operazioni di criptaggio e di scambio. Utilizzando il termine VASP (Financial Action Task Force) della Financial Action Task Force, o virtual asset service provider, la Blockchain Association li indica come la vera area di preoccupazione:

„Poiché le entità non conformi che sono già soggette al regime globale AML/CFT – vale a dire i broker e gli scambi OTC non conformi – rappresentano il più grande ‚buco‘ nel regime AML/CFT nell’ecosistema dei beni digitali, ulteriori restrizioni sui portafogli auto-ospediati non risolverebbero il rischio sostanzialmente maggiore rappresentato dai VASP non conformi“.

Ramaswamy aveva previsto che qualsiasi tentativo di limitare i portafogli autoospesi in nome del riciclaggio alla fine sarebbe fallito:

„Una sobria revisione della tecnologia spiega perché tali sforzi sono destinati a fallire e serviranno solo a minare piuttosto che a potenziare gli sforzi per individuare e interrompere l’attività finanziaria illecita“.

Il rapporto della Blockchain Association ha identificato tre potenziali politiche che le autorità di regolamentazione potrebbero attuare per combattere le transazioni di portafogli P2P:

„Vietare o negare la licenza delle piattaforme se permettono trasferimenti di portafogli non ospitati, introdurre limiti transazionali o di volume sulle transazioni peer-to-peer o imporre che le transazioni avvengano con l’uso di un VASP o di istituzioni finanziarie“.

Ma, come Ramaswamy, la gente della Blockchain Association è scettica sull’effettiva implementazione tecnica. Miller Whitehouse-Levine, il responsabile della politica dell’associazione, ha detto al Cointelegraph: „Limitare le transazioni peer-to-peer (da auto-ospitato a auto-ospitato) richiederebbe modifiche ai protocolli sottostanti.“ La direttrice esecutiva Kristin Smith ha poi proseguito dicendo: „Il timore è che l’unico modo per implementarli sia quello di tagliare le transazioni da e verso i portafogli auto-ospitati e i portafogli ospitati“.

Nigerianische Protestgruppe findet Lebenslinie in Bitcoin

Nigerianische Protestgruppe findet souveräne Lebenslinie in Bitcoin

Die Feministische Koalition, eine nigerianische Interessenvertretung, sah sich in ihrer Protestfinanzierung durch alte Finanzkanäle eingeschränkt. Also wandte sie sich an Bitcoin.

Dieser Artikel erschien auch in unserem Newsletter Down The Rabbit Hole. Wenn Sie unsere Nachrichten und Analysen direkt in Ihrem Posteingang haben möchten, sollten Sie sich jetzt anmelden!

Seit Mitte Oktober haben Demonstranten in ganz Nigeria täglich demonstriert, um auf die Behauptungen aufmerksam zu machen, dass eine Polizeieinheit, die als Sondereinheit laut Bitcoin Revolution gegen Raubüberfälle (SARS) bekannt ist, an Entführungen, Erpressungen und anderen gewalttätigen und ungesetzlichen Aktionen beteiligt ist.

Obwohl der Generalinspekteur des Landes bekannt gab, dass SARS am 11. Oktober aufgelöst wird, gingen die Proteste weiter, wobei die Teilnehmer eine zusätzliche Polizeiaufsicht forderten. Gestern tauchten internationale Berichte auf, nach denen Mitglieder der nigerianischen Armee in Lagos, der größten Stadt des Landes, auf Demonstranten geschossen haben.

Es ist klar, dass die nigerianische Regierung und ein bedeutender Teil ihrer mehr als 200 Millionen Bürger ihre Differenzen so schnell nicht beilegen werden. Und die jüngsten Berichte über Gewalttätigkeiten sind ein Echo auf frühere Aktionen nigerianischer Beamter, insbesondere auf eine Unterdrückungsaktion, die einige Demonstranten zu Plan B getrieben hat.

Eine Rettungsleine in Bitcoin finden

Die Feministische Koalition ist eine nigerianische Interessenvertretung, die im Juli 2020 gegründet wurde und sich auf die Förderung und den Schutz der Rechte von Frauen im Land konzentriert. Als Proteste für die Auflösung von SARS aufkamen, beschloss diese Gruppe, durch Spendensammlungen zur Unterstützung friedlicher Demonstrationen beizutragen. Sie wollte den Demonstranten Grundbedürfnisse und andere Ressourcen zur Verfügung stellen.

„Wir sind verängstigte junge nigerianische Frauen, die nie eine Bedrohung waren“, erklärte Dami Odufuwa, eine Organisatorin der Feministischen Koalition, in einer E-Mail an das Bitcoin Magazine. „Wir wollten nur dazu beitragen, dass die Nigerianerinnen ihre verfassungsmäßigen Rechte sicher ausüben können, indem wir Nahrung, Wasser, Masken (für COVID-19) zur Verfügung stellen, Arztrechnungen bezahlen und Rechtsbeistand für verhaftete Demonstrantinnen unterstützen, usw.“.

Bis zum 13. Oktober hatte sie 11.810.500 nigerianische Naira (ca. 31.000 Dollar) verteilt, um im ganzen Land zu protestieren. Dann stellte sie fest, dass die eingehenden Spenden gestoppt wurden.

„In den vergangenen zwei Tagen haben wir wiederholt Beschränkungen für alle zentralisierten nigerianischen Finanzkanäle erfahren, die wir für Spenden genutzt haben“, teilte die Gruppe am 16. Oktober mit. „Unsere Zahlungskanäle wurden mehrfach abgeschaltet, was es für uns schwieriger machte, Spenden zu erhalten, und uns zwang, zu dezentralisierten Währungen überzugehen, um weiterhin sicherzustellen, dass die Nigerianer Zugang zu den Geldern haben, die sie brauchen, um sichere und friedliche Proteste zu ermöglichen.

Zu diesem Zeitpunkt begann das Unternehmen, Sendcash zu benutzen, um BTC-basierte Spenden in Naira umzuwandeln, die es an Proteste weitergeben konnte. Da diese Lösung jedoch immer noch von der Beteiligung traditioneller Banken abhing, ging sie bald zu BTCPay Server über, einem Open-Source-Bitcoin-Zahlungsabwickler.

„Im Laufe der vergangenen Woche wurden unseren Bankkonten Beschränkungen auferlegt, und viele Menschen, die an uns gespendet oder von uns Spenden erhalten haben, haben auch Beschränkungen ihrer Konten durch bestimmte Banken behauptet und sich darüber beschwert“, sagte Odufuwa. „Das hat uns dazu gezwungen, zu dezentralen Zahlungsplattformen überzugehen und nur noch Bitcoin-Spenden mit BTCPay anzunehmen“.

Der andauernde Kampf

Der Übergang zum BTCPay-Server sollte die Probleme der Feministischen Koalition mit der Sperrung von Spenden durch zentrale Behörden beheben: Es ist für eine Regierung oder eine andere Drittpartei nicht möglich, Bitcoin-Transaktionen durch Bitcoin Revolution zwischen Gleichgesinnten zu zensieren. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Gruppe oder irgendein anderer nigerianischer Dissident frei von Übergriffen der Regierung ist.

Odufuwa sagte, dass einige Koalitionsmitglieder nach der Verbreitung von Fehlinformationen über ihre Ziele Bedrohungen ihrer Sicherheit erhalten hätten.

Dennoch sollte sich Bitcoin als souveräner Rettungsanker, der es ermöglicht, dass Spenden weiterhin fließen, als ein mächtiges Werkzeug im laufenden Kampf der Gruppe sowie in ähnlichen Bewegungen auf der ganzen Welt erweisen. Schließlich ist es diese unerlaubte Weitergabe von Werten, die die Stimme des Volkes widerspiegelt, trotz der besten Bemühungen der Regierung, sie zum Schweigen zu bringen.

Câmara de Comércio Digital lança ‚Cripto para Congresso‘ Enviando $50 em BTC para Cada Membro

  • O CDC planeja dar a cada membro do congresso uma pequena doação de campanha em Bitcoin (BTC).
  • O plano de $27.000 visa introduzir ativos digitais aos membros do Congresso para facilitar o processo de lobby.
  • Os Estados Unidos ainda estão atrás de seus concorrentes no campo da cadeia de bloqueio e da moeda criptográfica.

Em um post publicado na segunda-feira, a Câmara de Comércio Digital (CDC), uma associação comercial líder em pagamentos de ativos digitais e inovações da cadeia de bloqueio, anunciou o lançamento do ‚Crypto for Congress‘, um programa estabelecido para enviar doações de campanha em Bitcoin Machine (BTC) para cada um dos 541 membros do Congresso. Isto representa a primeira vez que cada membro do Congresso terá a oportunidade de interagir plenamente com a tecnologia, nivelando o campo ao fazer leis de ativos digitais.

O PAC da Câmara de Comércio Digital enviará $50 de doações para a trilha da campanha a cada membro, além de „fornecer treinamento educacional online extensivo ao público, um conjunto de ferramentas e recursos“. A doação permanece trivial, mas terá grande impacto na interação direta dos membros do Congresso com o Bitcoin e o ecossistema criptográfico.

O post afirma ainda que a apresentação do BTC aos membros do Congresso „promoverá um entendimento mais profundo das cadeias de bloqueio“ para facilitar os procedimentos legais e promover „maior participação no processo político“ para integrar os benefícios da cadeia de bloqueio a cada indústria dos EUA.

Cripto para o Congresso é uma iniciativa educacional formada pelo PAC do CDC

uma entidade diferente do CDC, com o objetivo de ensinar aos membros do Congresso de ambas as partes os benefícios e o processo de elaboração de leis no ecossistema da cadeia de bloqueio e criptográfico. Perianne Boring, presidente da Câmara de Comércio Digital, enfatizou a necessidade de o Congresso interessar-se pelo campo da cadeia de bloqueio. Boring disse,

„Agora é o momento para que todos os membros do Congresso aprendam e adotem as moedas criptográficas e a tecnologia da cadeia de bloqueio, e a melhor maneira de fazer isso é criar uma carteira digital e começar a jornada da cadeia de bloqueio“.

Mais enfocando os Estados Unidos que estão atrasados em relação às nações líderes em ativos digitais e tecnologia de cadeias de bloqueio, disse ela,

„Muitas outras nações como China, Japão, Cingapura e Suíça abraçaram rapidamente a tecnologia da cadeia de bloqueio e criaram planos nacionais robustos para serem líderes globais nesta área. Os Estados Unidos estão ficando para trás em inovação tecnológica, e isto não é um risco que devamos estar dispostos a correr“.

Apoio do Congresso

A iniciativa também conta com o apoio da Bancada de Bloqueio do Congresso liderada por Tom Emmer e Darren Soto, que recentemente patrocinaram duas contas de bens digitais na Lei de Proteção ao Consumidor – atualmente no Senado.

Emmer rotulou a iniciativa Crypto for Congress como um ‚momento de lâmpada‘ no Congresso, finalmente se interessando pelos ativos digitais e pelo desenvolvimento da cadeia de bloqueios. Ele disse,

„Ao abraçar o movimento de ativos digitais, temos a oportunidade de dar um passo significativo para assegurar a posição de liderança dos Estados Unidos no futuro da economia global“.

Representante. Darren Soto disse,

„Como legisladores, é nosso dever garantir a liderança dos Estados Unidos na tecnologia de cadeias de bloqueio. Entender como esta tecnologia funciona em nível prático é um passo importante que devemos dar para promover a inovação e maximizar o potencial das moedas criptográficas para a economia dos Estados Unidos“.

The calm before the storm? Bitcoin could reach $20,000 in 3 months

Mohit Sorout says Bitcoin could reach a new all-time high within three months after the breakout from the current range

The price of Bitcoin (BTC) has been in a phase of consolidation within a narrow range for several months now. If the main cryptocurrency manages to break the upper limit, Mohit Sorout, founding partner of Bitazu Capital, says it could be close to a record high.

Since July 2020, Bitcoin has been constrained between $10,200 and $11,800, a range of 15%. The asset has been experiencing subdued volatility over a prolonged period, excluding some short-lived peaks.

When Bitcoin remains stable for a long time in a narrow price range, this usually results in strong movement.

There is still no certainty that a breakout will occur in the short term or not. But if it does, Sorout believes that BTC will reach $20,000 within three months.

Bitcoin daily chart with a trend line

Daily Bitcoin chart with a trend line. Source: TradingView.com, Mohit Sorout

Why three months for an ATH in Bitcoin after the breakout?
Based on previous price cycles, Bitcoin tends to move quickly after the breakout. The pattern historically applies both upward and downward.

From May 1 to July 20, Bitcoin fluctuated between $8,800 and $9,800, stabilizing at around $9,100. After two months of consolidation, it took 12 days to register a 32% increase, bringing BTC to $12,123 on Binance.

Considering Bitcoin’s tendency to see large peaks in volatility following prolonged periods of consolidation, Sorout commented:

„The calm before the storm. If $BTC were to breakout today, it would most likely reach its previous ATH of $20,000 within 3 months“.

When asked about the reasoning behind the three-month breakout, Sorout explained that it is based on a study of volatility.

According to Sorout, an increase to $20,000 could occur even in a shorter time frame:

„An observation based on the violence of movements following periods of limited volatility. It could even take less.“

An important variable to highlight is the decline in open interest in future markets compared to the bull markets of the past.

Due mainly to the accusations against BitMEX made by the US Commodities and Futures Trading Commission, or CFTC, overall open interest has decreased. This could lead to a more stable and gradual trend for Bitcoin, unlike previous bullish cycles.

BitMEX open interest from the beginning of the year to date

Open interest of BitMEX from the beginning of the year until today. Source: btctools.io

Factors that could reinforce BTC’s momentum in Q4 and during 2021
The considerable growth in institutional demand remains a strong narrative for Bitcoin’s bullish cycle towards 2021.

On 17 October, Barry Silbert, CEO of Grayscale, said the company achieved a new record in assets under management, currently at $6.4 billion. Silbert highlighted the „BIG inflows this week.

Institutions that have bought Bitcoin, such as Square and MicroStrategy, see Bitcoin as a potential treasury business. If so, it could mean that many institutional investors are accumulating BTC without the intention of selling in the near future.

The S2F model with the latest update

The S2F model with the latest update. Source: PlanB

In October, the price of Bitcoin was relatively calm despite positive news about institutional inflows. However, the creator of the stock-to-flow (S2F) PlanB has stated that over time we will probably see asymmetric returns:

„Why doesn’t the price of #Bitcoin go up with all these institutional purchases? Who is selling? The price of BTC is exactly where it should be, firmly above $10,000, waiting for the right moment… asymmetric returns… patience!“.

Institutionelle Akteure haben stärkeren Einfluss auf die BTC

LBN Institutionelle Investoren Bitcoin Bottom

Laut der Blockkettenfirma Chainalysis haben institutionelle Händler allmählich einen größeren Einfluss darauf, wie sich Bitcoin bewegt und welche Arten von Transaktionen in diesem Raum stattfinden.

Es wird oft gesagt, dass institutionelle Akteure von wesentlicher Bedeutung sind, wenn es darum geht, Bitcoin und Krypto-Währung zu legitimieren. Damit Bitcoin zum Mainstream wird, müssen professionelle Händler bei Bitcoin Evolution Bitcoin verwenden, lagern und verkaufen. Es wird jedoch weithin geflüstert, dass institutionelle Akteure oft nichts mit Kryptowährungen zu tun haben wollen, da diese extrem volatil sind. Sie haben genauso gute Chancen, all Ihre Gelder zu verlieren, wie wenn Sie über Nacht viel Geld verdienen.

Institutionelle Spieler wollen ihre Finger nicht unbedingt in diesen Topf stecken, weshalb so viele Analysten in der Vergangenheit angedeutet haben, dass sie Kryptowährungen noch nicht ganz ernst nehmen. Es gibt jedoch Anzeichen dafür, dass dies nicht unbedingt stimmt.

Bei Grayscale beispielsweise wurden im zweiten Quartal dieses Jahres mehr als 1 Milliarde Dollar in BTC-Investitionen getätigt, was bedeutet, dass drei volle Monate lang jeden Monat mehr als 300 Millionen Dollar Bitcoin-Investitionen getätigt wurden. Grayscale ist eine institutionelle Krypto-Handelsplattform.

Nun sagt Chainalysis, dass professionelle Händler große Mengen an Bitcoin – Überweisungen im fünfstelligen Bereich oder höher – zwischen Brieftaschen bewegen, ein Trend, der in den letzten Wochen ernsthaft zugenommen hat, seit Bitcoin über die 10.000-Dollar-Marke gestiegen ist. Das Blockchain-Unternehmen gab dies in einem Blog-Posting bekannt:

Im Juni stammten etwa 90 Prozent des Transfervolumens von Kryptogeldtransfers in Nordamerika aus Überweisungen in professioneller Größe, die wir als Kryptogeldtransfers im Wert von über 10.000 US-Dollar kategorisieren. In den letzten zwei Jahren sehen wir jedoch in Nordamerika die Auswirkungen einer wachsenden Klasse institutioneller Anleger, deren Transfers seit Dezember 2019 für die wachsende Dominanz von Fachleuten auf dem nordamerikanischen Markt verantwortlich sind.

Die Kettenanalyse gibt an, dass etwa 46 Prozent der Bitcoin-Transfers in Nordamerika im Jahr 2019 1 Million Dollar oder mehr betrugen. Diese Zahl ist im Mai auf 57 Prozent gestiegen, was auf eine satte Differenz von 11 Prozent innerhalb von nur 12 Monaten hindeutet. Darüber hinaus stieg der „professionelle Marktanteil“ der digitalen Überweisungen innerhalb desselben Zeitraums um fünf Prozent von 87 auf 92 Prozent.

schreibt Chainalysis in seinem Blog:

Mit anderen Worten: Die zunehmende Dominanz des professionellen Marktes in Nordamerika seit Dezember 2019 scheint fast ausschließlich auf Übertragungen von Kryptogeld im Wert von 1 Million Dollar oder mehr zurückzuführen zu sein, von denen wir glauben, dass viele davon von institutionellen Anlegern stammen.

Ist das nur der Anfang?

Kim Grauer, leitender Wirtschaftswissenschaftler der Firma, glaubt, dass dies der Anfang von etwas Großem für Bitcoin und Krypto bei Bitcoin Evolution ist. erklärte Grauer:

Wir erwarten, dass sich Arbitragemöglichkeiten schließen, bessere Lösungen für die Kombination von Liquidität zwischen den Börsen und eine größere Preisstabilität und Preisfindung. Wir erwarten, dass die Regulierungsbehörden und Finanzinstitutionen in dem Maße, wie sie die Vorteile der Transparenz der Kryptowährung besser verstehen, anfangen werden, dem Raum mehr zu vertrauen.

Bitcoin [BTC] Optionen: Bericht über den Verfall von 1 Mrd. $ Kontrakten

Bitcoin [BTC] Optionen Bericht über den Verfall von 1 Mrd. $ Kontrakten: Deribit

Deribit Exchange, die derzeit führende Plattform für den Optionshandel, teilte ihre Erkenntnisse über die Auswirkungen des Auslaufens der Kontrakte am 26. Juni in Höhe von 1 Milliarde Dollar mit.

Wie kürzlich auf CoinGape berichtet wurde, ist der Anstieg des Volumens und des offenen Interesses an Optionskontrakten seit dem Zeitpunkt der Halbierung massiv gewesen.

Wetten auf die Halbierung der Aktion

Aufgrund des Vorhandenseins von monatlichen und zweimonatlichen Derivatekontrakten hat die Halbierung von Bitcoin Evolution immer noch Hysterie, die den Preis noch beeinflussen kann. Deribit weist darauf hin, dass viele Anrufe gedeckt wurden, als der Preis über 10.000 $ stieg. Die Händler hielten sich vor dem Trend fallender Preise nach der Halbierung in Acht.

Nachdem der Markt jedoch am 8. Mai auf 8.500 $ abstürzte, trugen neue Spot-Longpositionen von Bitcoin zur zinsbullischen Seite bei.

Vor dem Absturz kam es im Juni26 zu einer wilden Aufgabe von Aufwärts-Call-Strikes bis zu 32k, mit Blick auf die Euphorie nach der Halbierung. Nach dem Absturz wurden Puts im Rahmen strukturierter Produkte, neuer BTC-Longpositionen und von Bergarbeitern als Schutz gekauft.

Endverbraucher kaufen lange OI-Flügel, LPs (Liquidity Providers) netto kurz.

Sie stellt fest, dass die Liquiditätsanbieter netto short sind, was bedeutet, dass die Händler im Moment netto long sind.

Bullish oder Bearish?

Der Bericht legt nahe, dass die äußeren Grenzen des Bitcoin-Preises in den nächsten Wochen bei 5.000 Dollar für Bären und 15.000 Dollar für Bullen liegen. Die Händler bei Deribit und CME haben ein Put-to-Call-Verhältnis von 2:5, was im Allgemeinen bullish ist.

Einer der Haupteinsatzbereiche von Optionskontrakten ist die Absicherung des zukünftigen Risikos, da es sich nicht um eine Verpflichtung handelt. Daher unterstützt das große Verhältnis von Calls die bullische Erzählung, aber der Händler könnte nur „halb-bullisch“ sein. Nichtsdestotrotz können Put-Optionen gekauft werden, um Spot- und Future-Longpositionen abzudecken.

Abschließend stellen die Börsen fest, dass die Volatilität hoch sein kann, wenn die Händler ihre Optionen ausüben,

Da sich das Verfallsdatum nähert und sich Optionsdeltas schnell ändern, könnte eine große Spotbewegung auf einem dünnen Markt durch große OI-Streiks und notwendige dynamische Delta-Hedging-Maßnahmen verstärkt werden.

Darüber hinaus hat auch die Umstellung auf die Verträge für Juli und September begonnen. Daher werden der OI und das Volumen der Optionen wahrscheinlich auch in den nächsten Monaten hoch bleiben.